Wie planen wir die Ausbildung?

  1. Die sich im Projekt engagierenden Dozenten der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde haben sich alle an Universitäten habilitiert und aufgrund ihrer „Venia legendis“ danach selbst dort unterrichtet. Sie verfügen also über eigene Lehrerfahrung. Viele von ihnen sind heute noch als Professoren an ihren Universitäten oder akademischen Lehrkrankenhäusern tätig. Dabei ist es heute allgemein üblich, die Vorlesungen in Form von Powerpoint-Präsentationen abzuhalten. Diese Art der Unterrichtsgestaltung wäre in dem von uns geplanten Unterrichtsraum auch in Asmara gegeben. Je nach Verfügbarkeit der einzelnen Dozenten würden diese dann komprimiert als Block-Unterricht ihre Vorlesungen abhalten.
  2. Gleichzeitig sollen die bereits vor Ort tätigen 3 HNO-Ärzte sowie die im Fach tätigen 2 Schwestern und ein Pfleger durch regelmäßige Besuche unserer eigenen Mitarbeiter in ihrer praktischen Arbeit unterstützt und dabei weitergebildet werden.
  3. Ebenso werden angehende Fachärzte und Pflegekräfte in diese praktische Ausbildung einbezogen.